1/7

Thomas Klinger  *1951

Photograph

Thomas Klinger ist Sohn des Kunstmalers Will Klinger-Franken und Bruder der Keramikerin Eva Klinger-Römhild. Er erfuhr seine Ausbildung als Fotograf und Grafiker bei Will McBride und Willy Fleckhaus. Seit 1980 lehrt er Fotografie an der Deutschen Journalistenschule in München.

Als freischaffender Fotograf ist er seit Jahrzehnten für viele Magazine wie den Stern oder das SZ-Magazin tätig. Zudem gestaltete er mit seinen Fotografien rund 20 Bücher, unter anderem den Bestseller-Fotoband Körpersprache mit dem weltberühmten Pantomimen Samy Molcho. Für seine Buchveröffentlichungen wurde er unter anderem mit dem Award des Art Directors Club New York und mehreren Kodak Fotobuchpreisen ausgezeichnet.

Das Münchner Stadtmuseum und die Photogalerie Zürich würdigten seine Arbeiten mit Einzelausstellungen. In seinem Fotoatelier in Berchtesgaden eröffnete er am 29. November 2015 die Ausstellung Poesie des Lichts mit Werken der „Künstlerfamilie Klinger“.

Thomas Klinger ist verheiratet mit Kriemhild Buhl und lebt in Ramsau bei Berchtesgaden.

Werksverzeichnis

Buchveröffentlichungen

Venedig – Theater der Träume

Photographien Giosanna Crivelli und Thomas Klinger

Mit einem Essay von Hilde Spiel

Hilde Spiel, die große Schriftstellerin und Feuilletonistin der FAZ, ausgezeichnet mit dem Herrmann Hesse Preis schreibt über dieses Buch: „Giosanna Crivelli und Thomas Klinger, unsere Lichtbildner, haben immer wieder, in einem einzigen Augenblicksbild, die Vielfalt dessen eingefangen, was die Dichter mit ihrer Sprachgewalt sichtbar zu machen sich bemühen – den Schimmer Venedigs, sein zerstäubtes Licht und Wasser, seine schwarzen Todesbarken, abgeblätterten Mauerwände, goldenen Löwen, Reflexe, Veduten, Details.

Süddeutscher Verlag, München 1988

Ausstellung im Italienischen Kulturinstitut in München und in der Photogalerie Ideereal, Zürich 1988