1/7

Thomas Klinger  *1951

Photograph

Thomas Klinger Selbstportrait © Photo Th

Thomas Klinger ist Sohn des Kunstmalers Will Klinger-Franken und Bruder der Keramikerin Eva Klinger-Römhild. Er erfuhr seine Ausbildung als Fotograf und Grafiker bei Will McBride und Willy Fleckhaus. Seit 1980 lehrt er Fotografie an der Deutschen Journalistenschule in München.

Als freischaffender Fotograf ist er seit Jahrzehnten für viele Magazine wie den Stern oder das SZ-Magazin tätig. Zudem gestaltete er mit seinen Fotografien rund 20 Bücher, unter anderem den Bestseller-Fotoband Körpersprache mit dem weltberühmten Pantomimen Samy Molcho. Für seine Buchveröffentlichungen wurde er unter anderem mit dem Award des Art Directors Club New York und mehreren Kodak Fotobuchpreisen ausgezeichnet.

Das Münchner Stadtmuseum und die Photogalerie Zürich würdigten seine Arbeiten mit Einzelausstellungen. In seinem Fotoatelier in Berchtesgaden eröffnete er am 29. November 2015 die Ausstellung Poesie des Lichts mit Werken der „Künstlerfamilie Klinger“.

Thomas Klinger ist verheiratet mit Kriemhild Buhl und lebt in Ramsau bei Berchtesgaden.

Werksverzeichnis

Buchveröffentlichungen

Venedig-Theater-der-Träume.jpg

Venedig – Theater der Träume

Photographien Giosanna Crivelli und Thomas Klinger

Mit einem Essay von Hilde Spiel

Hilde Spiel, die große Schriftstellerin und Feuilletonistin der FAZ, ausgezeichnet mit dem Herrmann Hesse Preis schreibt über dieses Buch: „Giosanna Crivelli und Thomas Klinger, unsere Lichtbildner, haben immer wieder, in einem einzigen Augenblicksbild, die Vielfalt dessen eingefangen, was die Dichter mit ihrer Sprachgewalt sichtbar zu machen sich bemühen – den Schimmer Venedigs, sein zerstäubtes Licht und Wasser, seine schwarzen Todesbarken, abgeblätterten Mauerwände, goldenen Löwen, Reflexe, Veduten, Details.

Süddeutscher Verlag, München 1988

Ausstellung im Italienischen Kulturinstitut in München und in der Photogalerie Ideereal, Zürich 1988

Beruflicher Werdegang

1971 – 1973

 

 

    

1971 – 1973

 

1973 -  1974

 

1973 – 1976

 

1974 – 1975

1977 – 1981

1980 bis 2014

1982 bis heute

Praktikum und Assistenz bei Will Mc Bride,

Mitarbeit u.a. an dem Buchprojekt „Zeig mal“ (Jugenddienst-Verlag), hierbei Zusammenarbeit mit Willi Fleckhaus.

                    

Ausbildung zum Photographen

Staatliche Fachakademie für Fotodesign

(vormals Bayrischen Staatslehranstalt  für Photographie)

1. Preis im Jahreswettbewerb 1973

Freischaffender Photograph für die Zeitschriften (u.a. für Stern, Bunte, Natur, FAZ, Theater heute), für Werbeagenturen und Industriekunden (u.a. ARGE Düsseldorf, Audi, Atelier Hase & Knels, Brasilhaus Bremen, BMW, HypoVereinsbank, Moet & Chandon,

Sport Schuster, u.a.)

Lehrauftrag für Photographie an der LMU München,

Seminar für Kunsterziehung

 

Photograph und Studioleiter, Foto Sauter, München

 

Initiator des Bürgerhauses Glockenbachwerkstatt, dem ersten soziokulturellen Stadtteilzentrum Münchens.  Dort hauptamtlich von 1977 - 1981 als Medienpädagoge und Geschäftsführer tätig.

 

Dozent an der Deutschen Journalisten Schule in München,

Aufbau des Ausbildungsblocks Zeitschriften- und Magazinjournalismus Lehrtätigkeit: Photographie, Filmmische Gestaltung und Visuelle  Kommunikation

 

Freischaffender Photograph mit den Schwerpunkten Mensch, Portrait, Photoreportage, Photoessay, Architektur, Still life, Mode und Kunstgeschichte. Neben Institutionen, Industrie und Werbeagenturen, gehören vor allem  Buchverlage zu den Kunden: Atelier Hase & Knels, Athesia Verlag (Italien), Allied Domique Deutschland, Bayerische Landesstiftung, BMW AG, Kloster Andechs, Kloster Metten,  Bezirk Oberbayern, Brasilhaus Bremen, Bremer Straßenbahn AG, Caritas München, Delius Clasing Verlag, Eichborn Verlag, Erzbistum München und Freising, Evangelische Landeskirche Bayern, Flughafen München GmbH, Franziskuswerk Schönbrunn, Gemeinde Oberammergau, Knesebeck Verlag, KPS GmbH, Lana Repro (Italien), Landeshauptstadt München, Moet Hennessy Deutschland, Propylaen Verlag, Salzburger Festspiele (Österreich), Süddeutscher Verlag, Sphinx Verlag (Schweiz), Verlag Sankt Michaelsbund, Verlagsgruppe Random House, Wacker Chemie, ZDF (Auszug)        

Auszeichnungen

1972

 

1973

 

1981

 

1983

 

1984

1988

Jugendpreis
Photokina »Gesellschaft 72«

 

1. Preis Jahreswettbewerb 
Staatliche Fachakademie für Fotodesign

 

Kodak Photobuchpreis 
für das Buch »Charlie Rivel: Schööön!«

 

Kodak Photobuchpreis 
für die Bücher »Kindertage«, »Die Geschichte vom gelben Teich« und »Ich lebe Dich« mit Jango Edwards

 

Kodak Photobuchpreis  
für das Buch  »Kinder vom Circus«

 

Edward Art Director Club, New York 
für das Buch »Mike Krügers Golflexikon«

 

Ausstellungen

1981

 

1984

 

1987

 

1988

 

1995

2008

2009

2017

»Charlie Rivel: Schööön!«

Alte Oper, Frankfurt am Main

 

»Super – Circus«

Photomuseum, Münchner Stadtmuseums

 

»Auf  geht’s zur Wiesn«

Photomuseum, Münchner Stadtmuseum

 

»Venedig – Theater der Träume«

Photogalerie Ideereal, Zürich

und Italienisches Kulturinstitut, München

 

»Vater Tochter Sohn«

Spitäle, Galerie des Berufsverbandes

Bildender Künstler Unterfrankens, Würzburg

 

»Mein Herz schlägt bayrisch«

Die Lebensstationen von Papst Benedikt XVI. in Bayern

Stadtgalerie Altötting

 

»Licht und Schatten«

Lange Nacht der Museen, Salzburg

 

Poesie des Lichts                 

Atelier Thomas Klinger, Berchtesgaden

(Dauerausstellung geöffnet jeden Sonntag 10-18 Uhr)