top of page

Eva Klinger-Römhild  1945-2013

Keramikerin

7_Portrait.jpg

In der künstlerischen Arbeit von Eva Klinger-Römhild, die unter anderem mit dem Ehrendiplom des Museums von Mino in Japan – der Keimzelle der modernen Keramik – ausgezeichnet wurde, lässt sich die Hinwendung zu den elementaren Dingen des Lebens feststellen.

Asketische Klarheit, äußerste Reduktion auf die wesentlichen Gestaltungselemente und damit eine Hinwendung zu einem archaischen Formenschatz sind kennzeichnend für ihr Schaffen, das originell und unverwechselbar genannt werden kann. In allen Schaffensprozessen fühlt sich die Künstlerin Eva Klinger-Römhild – wie ihr Vater – der Natur verbunden. Ihre Kunst ist sichtbar den Elementen Erde, Wasser, Feuer, Luft verpflichtet.

Ob Figuren, Gefäße oder Objekte, die gezeigten, ausdruckstarken Arbeiten sind charakterisiert durch Schlichtheit und Reife – sie überzeugen mit ihrer stillen, ruhigen und zeitlosen Ausstrahlung. Kraft und Zerbrechlichkeit sind das Wesen ihrer Kunst, die eine starke meditative und sakrale Ausstrahlung spürbar macht.

Werksverzeichnis

Werksverzeichnis

Schalen&Gefäße

Skulpturen,Steine&Objekte